15. Amerikanischer ACC

15. AMERIKANISCHER ACC
The Power of Simplicity

Während Krieg zwischen den Supermächten drohte, hatte L. Ron Hubbard gerade den Londoner Kongress über Probleme des Menschen abgehalten. Dort hatte er als einführenden Kurs den Kurs für die Effizienz von Personal ins Dasein gerufen und Die Probleme der Arbeit als Kurslehrbuch bekannt gegeben. Sein Eröffnungsvortrag war von Dringlichkeit und Notwendigkeit geprägt: „Unsere Mission ist in großem Ausmaß eine Mission der Ausbildung. Und wir haben gerade kürzlich gelernt, dass wir mit unseren Themen die Gesamtheit der Ausbildung umfasst haben.“ Hier auf dem 15. ACC lehrte er die Anwendung der Einfachheit und demonstrierte ihre universale Macht, ob im Auditing, bei der Ausbildung oder bei der planetarischen Verbreitung. Er bildete Auditoren nicht nur darin aus, wie man auditiert, sondern auch darin, wie man die Daten kommuniziert und wie man andere ausbildet, womit er die Vorläufer der Studiertechnologie einführte – Lernprozesse –, welche Komplexitäten durchdringen, wie ein heißes Messer Butter schneidet. Angesichts dessen, dass Auditoren organisatorisches Know-how benötigten, besuchten sie im Rahmen der Unterweisung gleichzeitig die Abendvorträge darüber, wie man Scientology Gruppen leitet – eine Vortragsreihe, die heute als Washington-Vorträge: Organisation und Effizienz von Personal berühmt ist. Alles in allem hatte L. Ron Hubbard gigantische Fortschritte beim Hinausreichen gemacht und Studenten durch diesen ACC auf ihren Einsatz in den vordersten Linien vorbereitet. Er erklärte den 15. Amerikanischen ACC zum erfolgreichsten ACC, der jemals abgehalten wurde.

Weiterlesen

Kaufen
290 €
Anzahl
Sprache
Kostenfreier Versand
Am Lager
WIrd innerhalb von 24 Stunden versandt
Format:
Compact Disc
Vorträge:
26

MEHR ÜBER 15. AMERIKANISCHER ACC

„Zur Verbreitung der Scientology gehört, und zwar höchst wesentlich, die Kompetenz ihres Personals – vor allem die Kompetenz ihres Personals in Schlüsselpositionen. Und wenn diese Leute gut darin sind, sowohl die Scientology funktionieren zu lassen als auch mit Leuten umzugehen und sie zu kontrollieren, Einzelpersonen wie auch Gruppen, dann ist Scientology ein Bombenerfolg. Auf diese Weise lässt sie sich verbreiten. – L. Ron Hubbard

Als im Jahr 1956 der Oktober nahte, spielte sich auf der Weltbühne eine Krise nach der anderen ab. Im Juli hatte der ägyptische Präsident Nasser den Suezkanal eingenommen, eine lebenswichtige Ölpipeline, und britische und französische Streitkräfte bereiteten sich darauf vor, Ägyptens Luftwaffenstützpunkte zu bombardieren. Unterdessen braute sich in Kuba eine Revolution zusammen, die das Fundament für eine künftige Konfrontation zwischen den USA und der UdSSR legte und die Welt an den Rand eines Krieges bringen sollte.

Da L. Ron Hubbard wusste, dass es ohne die Ausübung der Scientology auf breiter Ebene keine Hoffnung auf eine dauerhafte Lösung der weltweiten Konflikte geben würde, widmete er seine Aufmerksamkeit erneut der überaus wichtigen Aufgabe der Verbreitung. Früher in jenem Jahr war L. Ron Hubbard nach Dublin, Irland, gereist, wo er den Weg für den bahnbrechenden Kurs für die Effizienz von Personal bereitete und ihn in seine endgültige Form brachte. Im Herbst gab er zwei wichtige Bücher heraus: Scientology: Die Grundlagen des Denkens und Die Probleme der Arbeit – Scientology auf den Bereich des Alltags angewandt. Beide Texte versorgten den Mann auf der Straße mit einem Handbuch über Scientology Grundlagen, die er unmittelbar anwenden konnte, um seine eigene Livingness und die seiner Familie, Freunde und Kollegen zu verbessern. In der ersten Oktoberwoche hielt L. Ron Hubbard dann den Londoner Kongress über Probleme des Menschen ab und legte erneut sein Hauptaugenmerk auf die Anwendung von Scientology-Prinzipien zur Lösung der ganzen Skala menschlicher Probleme in ihrer gesamten scheinbaren Komplexität.

Als er nach Washington, D. C., zurückgekehrt war, richtete L. Ron Hubbard prompt größere Räumlichkeiten neben der Gründungskirche der Scientology ein und schuf in der Nähe neue Studentenunterkünfte; er überwachte persönlich alle Details, einschließlich Einrichtung und Ausstattung. Als alles hergerichtet war, bereitete L. Ron Hubbard die Einberufung eines ganz speziellen ACCs mit dem gleichen Ziel einer großangelegten Verbreitung vor.

Im Ability Magazin wurde ein Aufruf an „erfahrene Veteranen“ veröffentlicht, sich für die Einschreibung zum 15. Amerikanischen Fortgeschrittenen Wissenschaftlichen Kurs anzumelden, um „persönlich von L. Ron Hubbard angeleitet, unterrichtet, unterwiesen, ausgebildet und überwacht zu werden“ – zum ersten Mal überhaupt in Washington, D. C., in der 19. Straße Nr. 1812. Der Grund, aus dem sich der Aufruf an erfahrene Veteranen richtete, war, dass in diesem Kurs das „Schlüsselpersonal der Scientology“ hervorgebracht werden sollte.

Bald überfluteten diese Veteranen – bemerkenswerterweise waren darunter auch Graduierte früherer ACCs – L. Ron Hubbards Büro mit Anmeldungen; nicht nur deshalb, weil L. Ron Hubbards ACCs bereits einen legendären Status erreicht hatten, sondern auch, weil es seit dem 9. ACC in Phoenix im Dezember 1954 der erste Amerikanische ACC war, der von ihm gehalten werden sollte. Der Grund dafür hatte vollständig mit der Anwendung durch Auditoren zu tun, und zwar all jener Dinge, die er in den vorhergegangenen ACCs vermittelt hatte.

Seit dem 1. ACC konzentrierte sich L. Ron Hubbard darauf, jedem Studenten die Grundlagen des Auditings in Fleisch und Blut übergehen zu lassen. Angesichts eines wachsenden Heers fähiger Auditoren war es an der Zeit, all diese Arbeit Früchte tragen zu lassen. Folglich brachte er direkt nach Beendigung des 9. ACCs eine deutlich andere Art von Fortgeschrittenem Wissenschaftlichen Kurs heraus. Obwohl dieser von anderen unterrichtet wurde, wies er etwas noch nie Dagewesenes auf. Anstatt L. Ron Hubbard zu sehen und zu hören, wie er Vorträge hält, sahen und hörten die Studenten, wie er auditierte.

Eine Sonderausgabe des Ability Magazins brachte in der Schlagzeile die aufregende Nachricht: „WISSENSCHAFTLICHER KURS FORTGESCHRITTEN!“, und verkündete, dass ein größerer Ausbildungs-Durchbruch endlich eine Frage beantworten würde, die Auditoren schon lange gestellt hatten: „Was genau macht L. Ron Hubbard, um bei einem Fall die Ergebnisse zu erzielen, die er eben erzielt?“ Im Artikel wurde beschrieben, wie man mit Zustimmung des Preclears eine speziell entwickelte, hochmoderne Fernsehkamera außerhalb des Blickfeldes im Auditing-Zimmer platzierte und sowohl auf den Preclear als auch auf L. Ron Hubbard richtete.

Die erste Verwendung interner TV-Anlagen war jedoch nur ein Teil der Ausbildung, die sich an drei verschiedene Aspekte richtete. Als Nächstes kam es zur entscheidenden Phase der Anwendung, wobei ACC-Studenten ihre Preclears in allen Bereichen der Gemeinde fanden. Bei Auditoren-Konferenzen in L. Ron Hubbards Büro berichteten sie dann, welche Prozesse sie auditiert hatten und was die genauen Ergebnisse waren, wobei L. Ron Hubbard umgehend Anweisungen gab, die in der nächsten Sitzung bei ihren Preclears befolgt werden sollten.

Dieses Programm hob nicht nur die Auditoren-Ausbildung auf ein höheres Niveau, sondern stellte auch eine Plattform zur Verfügung, um Scientology Prinzipien in einem viel größeren Maßstab anzuwenden, indem es den Gemeinden die Wunder vorstellte, die Scientology hervorbringen kann. Jetzt stand L. Ron Hubbard kurz davor, diese Entwicklungen auf eine neue Ebene zu heben – direkt in der Hauptstadt der USA.

Somit begann er am 15. Oktober 1956 den 15. ACC. Vom allerersten Vortrag an unterwies L. Ron Hubbard die Auditoren darin, wie Scientology kommuniziert wird, um wirkliche Lösungen hervorzubringen, die sowohl beim einzelnen Preclear als auch der Gesellschaft insgesamt zum Tragen kämen. Der Kern des Durchbruchs beim 15. ACC bestand aus einem einzigen Wort, das den verstrickten Aberrationsapparat hinwegfegte – Einfachheit. Obwohl der Begriff angesichts seiner eigentlichen Beschaffenheit keinesfalls schwer zu verstehen ist, stellte L. Ron Hubbard sicher, dass diese ACC-Studenten ein volles Verstehen über dessen enorme Bedeutung hatten.

„Nun, in Anbetracht der Tatsache, dass jemand sich nur in Richtung auf mehr Methoden und mehr Spiel auditieren lässt, wird es zum größten Streich seit der Konstruktion dieses Universums, ihn zur Einfachheit zurückzuführen. Wenn Sie nur versuchen, ihn direkt zurück zur Einfachheit zu führen, kostet ihn das für gewöhnlich alle seine Spiele und er bricht zusammen. Und damit ist dieser Fall praktisch am Ende. Verstehen Sie?

Wie Sie das also machen und wie Sie das mühelos und gut machen, zum Nutzen des Auditors und des Preclears und so weiter, das studieren wir bei diesem ACC.“

Um zu bekräftigen, was Einfachheit beim Verstehen eines Falles wirklich darstellte, erzählte L. Ron Hubbard während dieses ACCs seine unvergängliche „Geschichte eines Statiks“. Als sie später als ein Bulletin für Professionelle Auditoren herausgegeben wurde, handelte es sich bei L. Ron Hubbards Meisterstück aus sieben Sätzen nicht nur um äußerst wichtige technische Informationen, sondern um ein dauerhaftes stabiles Datum, das die Komplexität der Gesamtzeitspur entwirrt.

Als er dann hinsichtlich Verbreitung in Richtung Einfachheit weitermachte, enthüllte L. Ron Hubbard das, was im Ability Magazin als eine „Ausbildungs-Methodologie“ beschrieben wurde. Bezüglich dessen, warum Ausbildung nun von höchster Bedeutung war, sagte L. Ron Hubbard den Studenten:

„Unsere Mission ist in großem Ausmaß eine Mission der Ausbildung. Und wir haben gerade kürzlich gelernt, dass wir mit unseren Themen die Gesamtheit der Ausbildung umfasst haben – dort befindet sich die Gesamtheit.“

Während der ganzen Zeit unterwies L. Ron Hubbard die Studenten über das Verhältnis zwischen Lerngeschwindigkeit, Aberration und Entscheidungsfreiheit sowie darin, wie man die Lerngeschwindigkeit erhöht. Zu diesem Zweck vermittelte L. Ron Hubbard die allerersten Lern-Prozesse:

„Das ist der Grund, warum ich Ihnen Lern-Prozesse beibringe. Kapiert? Hm? Das ist der Grund, warum ich Ihnen Lern-Prozesse beibringe. Denn das sind einige Prozesse, die so sagenhaft direkt sind, dass Sie nichts weiter tun müssen, als die Anstrengung des Preclears aufzuheben, sie komplex zu machen.“

Aufgrund der Bedeutung dieser Errungenschaften in der Ausbildung und im Hinblick auf seine späteren Entwicklungen zur Verbesserung von Ausbildungsstandards sowohl im Kursraum als auch in der ganzen Gesellschaft, bezog L. Ron Hubbard sich fortan auf diese Vorträge als etwas, das die Anfänge der Studiertechnologie bildete.

Die Ausbildung dieses Schlüsselpersonals bis zur erforderlichen Stufe von Sachkenntnis beinhaltete auch eindeutig, dass organisatorische Grundlagen vermittelt wurden – insbesondere, wie man Gruppen etabliert und expandiert, die als Verbreitungspunkte für Scientology fungieren, ihrerseits andere Gruppen hervorbringen und damit exponentielles Wachstum erzeugen. Daher hielt L. Ron Hubbard gleichzeitig mit dem ACC eine separate Reihe von Abendvorträgen, in denen er die grundlegenden Organisationsprinzipien und eine gründliche Unterweisung darin präsentierte, wie ein Kurs für die Effizienz von Personal vorbereitet, verwaltet und durchgeführt wird. Diese historische Reihe von Vorträgen, die auch von allen Mitarbeitern und Akademie-Studenten der Gründungskirche besucht wurde, wurde bald als Washington-Vorträge: Organisation und Effizienz von Personal berühmt.

Während er all dies präsentierte, unterrichtete L. Ron Hubbard eine ganze Reihe neuer technischer Entwicklungen, wie etwa:

  • Postulate – inwiefern ihre Macht in der Macht zu entscheiden liegt;
  • Nachahmungs-Prozesse – deren Hintergrund und Theorie;
  • „KRA“-Dreieck – warum „KRA“ die richtige Art und Weise ist, ARK zu sagen;
  • Valenzzusammenschluss – der exakte Mechanismus und sein Ursprung;
  • Heilmethoden – was sie mit Alter-isness zu tun haben und inwiefern Heilmethoden letztendlich mehr Heilmethoden erforderlich machen.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass dies ein ACC war, der im Hinblick auf das Hinausreichen einen gigantischen Schritt vorwärts bedeutete. In seinem Abschiedsvortrag vom 23. November führte L. Ron Hubbard dessen Erfolg darauf zurück, dass die Studenten die Grundlagen bereits beherrschten.

Zur Vorbereitung auf den Start in Richtung Expansion, die größer sein sollte als je zuvor in der Geschichte, wies L. Ron Hubbard schließlich seinen Verleger an, die Auflage von Scientology: Die Grundlagen des Denkens zu verfünffachen, während gleichzeitig die Übersetzung dieses umfassenden Textes fortgeführt wurde. Nachdem L. Ron Hubbard gleichzeitig in der Forschung vom Einstiegspunkt der Einfachheit aus voranschritt, stand er nun am Rande eines weiteren Durchbruchs – einer ganz neuen Reihe von Prozessen, um jeden noch so hartnäckigen Fall zu knacken.