Technik 88: Geschehnisse auf der Zeitspur vor der Erde

TECHNIK 88: GESCHEHNISSE AUF DER ZEITSPUR VOR DER ERDE

„Technik 88 ist die übertriebenste, überschäumendste, dramatischste, nicht zu übertreibende, hochfliegendste, hervorragendste, eindrucksvollste, überdimensionalste und großartigste Technik, die der Verstand des Menschen in vorstellbarer Weise je umfassen könnte. Sie ist so groß wie die Gesamtzeitspur samt all ihren Geschehnissen darauf. Sie ist das, was Sie darauf anwenden; sie ist das, was geschah. Sie enthält Rätsel und Geheimnisse, die Mysterien aller Zeiten. Sie könnten dieser Technik eine Schlagzeile widmen, so wie es bei einer Nebenattraktion gemacht wird, aber es gibt nichts, was Sie sagen könnten, es existiert kein Adjektiv, das Sie verwenden könnten, um auch nur einen kleinen Ausschnitt davon angemessen zu beschreiben. Sie setzt nicht nur der Vorstellungskraft arg zu, sondern sie veranlasst Sie dazu, sich zu schämen, sich irgendetwas vorzustellen.“ So lauten L. Ron Hubbards einführende Worte an Sie in dieser noch nie zuvor erhältlich gewesenen Vortragsreihe, die auf alles andere eingeht, was in Entwicklungsgeschichte des Menschen enthalten ist. Was Sie erwartet, ist die Gesamtzeitspur selbst. Weiterlesen

Kaufen
270 €
Anzahl
Sprache
Kostenfreier Versand
Am Lager
WIrd innerhalb von 24 Stunden versandt
Format:
Compact Disc
Vorträge:
15

MEHR ÜBER TECHNIK 88: GESCHEHNISSE AUF DER ZEITSPUR VOR DER ERDE

Weil sie nicht wussten, was sie aberrierte, wussten sie auch nicht, warum die Dinge schlimmer wurden. Nun, mit Technik 88 wissen Sie den Grund.

Nun, ich möchte Ihnen nicht erzählen, dass diese Technik gewaltig ist, dass sie revolutionär ist oder etwas dergleichen. Ich werde Ihnen einfach sagen, dass es die verflixteste, größte, gewaltigste Sache ist, die dem Menschengeschlecht seit Anbeginn der Zeit hätte geschehen können.– L. Ron Hubbard

Seit Äonen hat der Mensch über seine Vergangenheit gerätselt. Woher war er gekommen? Warum war er hier? War er von Göttern gekommen oder einfach aufgrund eines glücklichen biologischen Zufalls entstanden? Stammte er vom Affen ab oder kam er von den Sternen?

1952 entstand eine neue Entwicklung, welche die Dunkelheit mit dem Licht unumstößlicher, nüchterner Fakten vertrieb:

TECHNIK 88.

Der Ort war Phoenix, Arizona. Dort, im Schatten von Camelback Mountain, schloss L. Ron Hubbard seine zwei Jahre dauernde Erforschung vergangener Leben ab. Dieses Phänomen hatte sich bereits bemerkbar gemacht, bevor die Druckfarbe auf den ersten Exemplaren von Dianetik trocken war; und es verstärkte sich rasch mit der Entwicklung des Fortgeschrittenen Verfahrens und wurde mit der Herausgabe des Handbuchs für Preclears zu einem Brennpunkt.

L. Ron Hubbard legte früh in seiner Forschung fest, dass Geschehnisse vergangener Leben angegangen werden mussten. Wenn sie ignoriert wurden, fuhr der Preclear sich fest. Wenn sie aufgegriffen wurden, erreichte er schnelle und augenfällige Verbesserungen. Ob man an vergangene Leben „glaubte“ oder nicht, die Ergebnisse im Prozessing waren unbestreitbar.

Entscheidend für L. Ron Hubbards Erforschung dieses Bereichs war seine Entwicklung des ersten E-Meters. Damit konnten lang vergrabene Geschehnisse und verborgene Ladung nicht nur zutage gefördert, sondern auch bei Dutzenden von Preclears geprüft und nochmals nachgeprüft werden. Auf diese Weise begann er die Geschehnisse zu kartografieren, die alle Fälle gemeinsam hatten, und legte die Hauptgeschehnisse fest, die bei jedem menschlichen Wesen gefunden werden konnten.

Anfang 1952 veröffentlichte L. Ron Hubbard die Ergebnisse seiner Forschung in einem neuen Buch, Was man auditieren soll, das jetzt als Scientology: Entwicklungsgeschichte des Menschen bekannt ist. Seine einleitenden Worte stellten ein neues Prozessing-Verfahren vor, Technik 88, das eigens dazu gedacht war, den Thetan, das „Ich“ des Individuums, zu lokalisieren und zu auditieren.

Im Juni versammelten sich Auditoren aus ganz Amerika auf dem 89.000 Quadratmeter großen Hubbard-College-Gelände, das sich damals an der Indian School Road in Phoenix befand. Dort hielt L. Ron Hubbard in einem Freilufttheater, das für diesen Zweck gebaut worden war, die legendären Vorträge über Technik 88.

Was daraufhin folgte, war ein Abenteuer weit jenseits dessen, was diese Auditoren sich je vorgestellt hatten.

Um die Auditoren ferner bei ihren eigenen Erkundungen dieser neuen Territorien zu unterstützen, versorgte L. Ron Hubbard sie mit Kompass und Landkarte: zwei begleitenden Publikationen zu Entwicklungsgeschichte des Menschen. Eines war Elektropsychometrisches Auditing, das erste Handbuch über die Verwendung des E-Meters. Das zweite war die Individuelle Zeitspur-Karte, um die an einem Fall auditierten Geschehnisse zu kartografieren.

Zum ersten Mal konnte der Mensch das lange Kapitel vergangener Gefangenschaft abschließen und seinen Kurs in Richtung Freiheit kartografieren.

Dies sind also L. Ron Hubbards Vorträge über die Gesamtzeitspur der Menschheitsgeschichte.