Washingtoner Kongress über Anti-Strahlung und Konfrontieren

WASHINGTONER KONGRESS ÜBER ANTI-STRAHLUNG UND KONFRONTIEREN

Der „Kalte Krieg“ zwischen Amerika und Russland verschärfte sich. Und während Weltführer einander ihre „Macht“ demonstrierten und mehr und mehr Atombombentests durchgeführt wurden, schufen sie auch unabsehbare Konsequenzen. Während es zwar schien, als hätte ein Atomtest in Russland nichts mit einer Auditing-Sitzung in Florida zu tun, entdeckte L. Ron Hubbard, dass sehr wohl eine Verbindung bestand, und handelte sofort. Zusätzlich zu ihren offensichtlichen physikalischen Wirkungen verlangsamte Strahlung nämlich das Prozessing und das Clearing. Dies traf überdies nicht nur für den geografischen Bereich der Atomversuche zu, sondern faktisch weltweit. Was folgte, war der Aufruf zu einem „Notfall-Kongress“ an einem Ort, der nicht passender hätte sein können – in der Hall of Nations in Washington, D. C., mit Ausblick auf das Weiße Haus. Hier enthüllte Hubbard erstmals seine Forschung darüber, Wege zu finden, um die Wirkungen von Strahlung auf den Körper zu behandeln, und seine Entdeckung der erstaunlichen Auswirkungen von Nikotinsäure (Niacin). Hier ist die vollständige Darstellung dessen, was er als das „gebildete“ Vitamin beschrieb, und die ursprüngliche Entdeckung der Technologie, die dem Reinigungs-Rundown zugrunde liegt. Sogar noch mehr: Hier ist die umfassendere Geschichte von Strahlung – sie ist nicht nur ein Problem der heutigen Zeit, sondern auch ein aberrierender Faktor in praktisch jedem Geschehnis der Gesamtzeitspur. Dieser Enthüllung folgte eine Flut von Entdeckungen, die auf praktisch alles Leben anwendbar waren – von der letztendlichen Lösung für Psychose bis zu neuer spiritueller Technologie, um ein Wesen von der Tonskala unter Null nach oben zu bringen – zur Fähigkeit, alles zu konfrontieren. Und das ist nur ein kurzer Einblick in das, was dieser Kongress enthält – Lösungen für Probleme, die so alt sind wie die Zeit selbst und so aktuell wie die Schlagzeilen von heute.

Weiterlesen

Kaufen
190 €
Anzahl
Sprache
Kostenfreier Versand
Am Lager
WIrd innerhalb von 24 Stunden versandt
Format:
Compact Disc
Vorträge:
13

MEHR ÜBER WASHINGTONER KONGRESS ÜBER ANTI-STRAHLUNG UND KONFRONTIEREN

Die Fähigkeit zu konfrontieren ist die Fähigkeit, Raum zu haben. Sie müssen Raum haben, um ein Universum zu haben. Und Raum ist Freiheit! Und daher muss jemand, wenn er frei sein will, fähig sein zu konfrontieren. Der Mann, der vor dem Feind davonläuft, ist danach nie wieder frei. – L. Ron Hubbard

Bis zur Mitte der 50er-Jahre hatten amerikanische Atomtests den nordamerikanischen Himmel mit alarmierenden Mengen von radioaktivem Staub beladen. Und nirgends war der radioaktive Niederschlag schwerer als in und um die Testgelände in der Wüste von Nevada, von wo aus buchstäblich Hunderte von Explosionen den Himmel mehrerer Staaten erleuchteten.

Tatsächlich beobachtete L. Ron Hubbard nur einige hundert Kilometer südlich davon, in Phoenix, Arizona, dass alles auf einem strahlungsanzeigenden Geigerzähler als „heiß“ anzeigte. Vegetation, Viehbestand, sogar das Klavier in seinem Wohnzimmer – alles war voller winziger radioaktiver Partikel.

Was noch wichtiger war: Russland führte seine eigenen Atomtests durch, und es war zu einem Wettrennen mit Amerika gekommen, wer die meisten und größten Bomben bauen konnte. All dies bedeutete, dass die Strahlung sich überall verbreitete. Dennoch sprach praktisch niemand über die Gefahren, trotz der eskalierenden Zahlen (die Strahlungswerte in der Atmosphäre wurden routinemäßig in Zeitungen abgedruckt).

Viele Leute aus der Öffentlichkeit beachteten dies nicht, besuchten sogar Partys – mit keinem Schutz außer einer Sonnenbrille –, um das Aufblitzen einer Atomexplosion zu „erleben“, die nur wenige Kilometer entfernt stattfand. Was diejenigen betraf, die nicht so sorglos waren, war alles ein Geheimnis, mit paranoiden Regierungen, die sich hinter einem Schleier der Verschwiegenheit versteckten.

Hubbard hatte dieses Gebiet schon in seinem früheren Kongress (Londoner Kongress über Probleme des Menschen) angesprochen, bei dem er sowohl ein Ende der Geheimhaltung als auch ein Ende des blindwütigen und hemmungslosen Testens von Atomwaffen forderte. Außerdem unternahm er auch persönlich eine direkte Aktion, indem er alle Informationen sammelte, die sorgfältig vor der Öffentlichkeit versteckt worden waren, für seine geplante Veröffentlichung eines „Grundlegenden Leitfadens für den Zivilschutz“. Aufgrund der Dringlichkeit der vorliegenden Angelegenheit sagten seine einleitenden Eröffnungsworte bereits alles:

„Fünfzehn Minuten nach dem Atomangriff, sollten Sie am Leben sein, wie wird Ihre Antwort auf diese Fragen lauten:

1. Sind meine Familie und meine Freunde am Leben?

2. Erfüllt die Bundesregierung noch ihre Funktionen?

3. Kann ich etwas mit dem Geld in meiner Tasche kaufen? Ist es noch immer etwas wert?

4.Woher werde ich heute Abend Trinkwasser bekommen?

5. Werde ich morgen und nächste Woche etwas zu essen haben?

6. Wie kann ich anderen helfen?

7. Wie kann ich es den Menschen heimzahlen, die diese Bomben abgeschossen haben?

8. Kann Amerika jetzt leben?

9. Kann in dem ganzen Chaos noch irgendetwas gerettet werden?

10. Wie kann ich Arbeit bekommen?

Wenn Sie umgebracht würden, werden Sie mit dem Wissen sterben, alles, was Sie konnten, getan zu haben, sodass Amerika und Ihre Leute überleben könnten? “

Während dieses Projekt voranschritt, setzte auch L. Ron Hubbard seine Forschungsarbeiten fort. Und als diese plötzlich eine bahnbrechende Entdeckung von wahrlich globaler Dringlichkeit brachten, ging der Aufruf für einen „Notlage-Kongress“ heraus. Gecharterte Flugzeuge flogen schon bald von Stadt zu Stadt und sammelten Scientologen ein, um sie nach Washington zu bringen. Der Versammlungsort an jenem Sonntag – dem 29. Dezember 1956 – hätte nicht passender sein können: das Hotel Washington’s Hall of Nations in der Pennsylvania Avenue mit Blick auf das Weiße Haus.

Als er aufs Podest für den Eröffnungsvortrag stieg, verschwendete L. Ron Hubbard keine Zeit und erklärte, worum es sich bei der Notlage handelte. Er hatte eine direkte Beziehung zwischen Fallfortschritt und ansteigender radioaktiver Strahlung bemerkt und erklärte somit:

„Wenn jemand hier drüben in Russland eine Bombe in die Luft jagt, hat das nichts damit zu tun, dass Sie einen Preclear in Poughkeepsie auditieren, nicht wahr? Nein. Hat überhaupt nichts damit zu tun. Das ist einfach. Das muss einfach eine sehr aus der Luft gegriffene Tatsache sein. Die Geschwindigkeit des Klärens bei einem Preclear in Orlando, Florida, hat nichts mit Kernspaltung zu tun, nicht wahr?

Hören Sie, als diese zwei Tatsachen schließlich miteinander verbunden wurden, bekam ich einen roten Kopf.“

Dann, während er an jenem ersten Tag drei Vorträge und zwei Gruppenauditing-Sitzungen abhielt, enthüllte er seine Entdeckungen, welche die unmittelbare Bedrohung angingen: Dianazen, eine Kombination verschiedener Vitamine, so benannt nach ihrer Fähigkeit, Wirkungen auf den Körper in dianetischer Weise zu bewältigen. Und worauf er sich insbesondere bezog, war eines der Vitamine, welches diese Formel beinhaltete, Nikotinsäure (Niacin), und seine Entdeckung über dessen bemerkenswertes Verhältnis zu radioaktiver Strahlung – es war fähig, den Körper plötzlich rot werden zu lassen, mit den exakten Mustern vergangener Sonnenbrände.

Dennoch, egal wie legendär diese Entdeckung jetzt in den modernen Zeiten auf Erden geworden ist, die Entdeckungen, die Hubbard weiterhin enthüllte, waren wirklich allumfassend und erstrecken sich auf die Ewigkeit. Denn das ist die wirkliche Geschichte der Radioaktivität, die sich nicht nur in eine Zeit erstreckt, als alltägliche Objekte ihr eigenes Licht abgaben, sondern die auch erklärt, wie und warum radioaktive Strahlung in praktisch jedem aberrierenden Geschehnis auf der Zeitspur eines Wesens ein fester Bestandteil war.

All das erklärt auch, weshalb die Forschung auf dem Bereich der radioaktiven Strahlung in so vielen Meilensteinen resultierte, die in diesem Kongress enthalten sind – von den allumfassenden Durchbrüchen über Havingness und Konfrontieren bis zum grundlegendsten Programm, um die Lösungen der Scientology überall zu verbreiten: Projekt Dritte Dynamik.

Und das ist der Hintergrund, vor dem der erste Kongress über Anti-Strahlung gehalten wurde, der Lösungen für Probleme lieferte, die so alt sind wie die Zeit selbst, und so aktuell wie heutige Schlagzeilen.